Sonntag, 18. Juni 2017

Punkt, Punkt, Punkt #24


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schattenspiele

Ich hatte auch Schwierigkeiten Schattenbilder zu finden. Komisch, eigentlich ist Schatten doch überall wo Licht ist.

Dieses Foto hier kann ich dafür mehrmals benutzen, und zwar zu den Themen "Schatten, Hinweise, Fahrräder, Bögen..."  :-)

Ansonsten wird es heute wieder tierisch...


Wenn es wirklich mal heiß ist, suchen auch alle Tiere den Schatten. Aber bitte schön getrennt nach Fellfarbe!
Draußen...


Oder drinnen...


Nicht nur echte Tiere haben Schattenseiten, auch unechte...


 

Und diese hier hab ich auch schon mal gezeigt bei diesem Thema, aber ich mag sie immer noch, meine bearbeiteten Schattentiere. 




Und hier noch ein Schattenlied...
Soundtrack zur Hamburger "Krimiserie" Großstadtrevier 


Und ein Lidschatten...  :-) 





Sonntag, 11. Juni 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#23


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Stapel/Haufen in der eigenen Wohnung


Dieser Zeitungsartikel hat mich auf das Thema gebracht... So schlimm ist es hier noch nicht, aber wer weiß, wenn ich meine kleinen Stapel alle zusammentragen würde, wäre es sicher auch ein riesen Haufen, der einen in so eine komische Wegräumstarre versetzt...  

Stapel sind ein unerklärliches Phänomen, denn sie entstehen immer aus dem Nichts. Grade war da noch nichts, und schwupp... der nächste Haufen. Leider verschwinden sie nicht so wie sie gekommen sind, dann hätten sie sogar ein begrenztes Aufenthaltsrecht und es gäbe nichts zu meckern... :-)


Von den Spül- Wäsche- und Papierstapeln, die natürlich auch vorkommen, soll hier gar nicht groß die Rede sein, denn sie sehen meistens ähnlich aus und wiederholen sich ständig. Die anderen Stapel sind zwar genauso nervig, bieten aber wenigstens noch etwas Abwechslung. Sie bestehen hauptsächlich aus Bastelkram oder aktuellem Lesestoff...

Bücher zum morgendlichen Kaffee...

 Zubehör zur Perlen- und Schmuckherstellung...


Proben und Vorlagen zum Filzen...

Küchenkram...

Stoffe und Wolle..

 Leere Kästen...



Stapel können sich auch horizontal ausbreiten....

 Vitamine & Co...


Bilder...

Nicht, dass ich hier lange Fotos gesammelt hätte... Die sind bei einem einzigen, schnellen Durchgang durch 3 Zimmer entstanden und nur eine kleine Auswahl... 


Sonntag, 4. Juni 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#22


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Türen

Das sind typische Türen in den alten Bauernhäusern bei uns auf dem Land. Früher fuhren da die Trecker rein, heute sind die Scheunen oft zu Wohnräumen umgebaut.
Der Denkmalschutz schreibt vor, die alten Tore zu erhalten. 


Und so sah es früher aus:


Das ist die Eingangstür einer alten Kirche die zum Restaurant umgebaut wurde. Nottingham.

Einfach göttlich... :-) 

Auch in Nottingham: Englands angeblich älteste Kneipe...

Türen können aber auch ganz unscheinbar sein. Hier würde ich jetzt gerne einsteigen...



Montag, 29. Mai 2017

Punkt, Punkt, Punkt #21


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach unten geschaut


Der erste Blick von oben am Morgen ist meistens der in meinen Milchkaffee...


Am Wochenende kam dieser Blick noch vor dem Kaffee, gleich nach dem Aufwachen. Zu Besuch bei Freunden, die sich in der Nähe einquartiert hatten. Abends gegrillt, ein paar Gläschen geleert, und dann keine Lust mehr nach Hause zu fahren...


Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch einen Teich im Garen hätte, wenn auch nur die abgespeckte Version... :-) Aber da schaue ich auch gerne drauf..



Und hier noch mal das Leiterbild, das mich immer verunsichert weil ich nicht mehr weiß, ob das der Boden oder die Decke war...


Sonntag, 21. Mai 2017

Punkt, Punkt, Punkt... # 20


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einen spontanen Gedanken aufschreiben und fotografieren...


Ich wusste nicht so recht was sich die Spenderin des heutigen Themas dabei gedacht hat, bzw. was sie hier von uns sehen möchte...

Spontane Gedanken hat man ja pausenlos. Es ist wirklich interessant das mal selbst zu beobachten! Ja, sich selbst beim Denken zu beobachten, oder anders ausgedrückt: Sich selbst zum Beobachter seiner Gedanken zu machen. 

Das bedarf etwas Übung, aber dann wird einem erst mal bewusst, was man den lieben langen Tag alles so denkt. Man sagt, dass ein Mensch im Schnitt täglich ca. 80.000 Gedanken denkt, und 80 % davon sind immer die selben! 

Wir denken im Wachzustand ununterbrochen und sind kaum in der Lage die Gedanken abzuschalten, bzw. nicht zu denken. Wenn man darüber nachdenkt, kann man schon mal ins Nachdenken geraten... :-) Wir haben so vieles gelernt, nur leider nicht, wie man mal still im Kopf werden kann, und wie erholsam das ist.  
  
Bei mir besteht morgens nach dem Aufstehen (und vor dem ersten Kaffee) die größte Chance weniger Gedanken zu haben als am Rest des Tages. Mein Mitbewohner weiß das und hat mir passend zum Thema heute morgen, ehe er gegangen ist, ein Frühstück mit Anleitung aufgebaut. Das muss eine spontane Idee gewesen sein, das hat er noch nie gemacht und das Thema kannte er auch nicht... 
Was soll ich denn darüber jetzt denken?? Vielleicht einfach nur freuen und genießen... :-) 


Dienstag, 16. Mai 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #19


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Abstraktes

Ich stelle fest, dass ich wirklich kein abstraktes Kunstwerk besitze... Irgendetwas Gegenständliches befindet sich dann doch immer darauf. Und in Ermangelung selbst eines Fotos eines abstrakten Bildes hab ich dieses hier zu einem gemacht. Es gibt da so ein Programm...:-) 



oder so

 
oder so
...Das gefällt mir am besten...:-)


Sonntag, 30. April 2017

Punkt, Punkt, Punkt...#17


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Feuer


Ein heißes Thema... Noch weiß der April ja nicht so ganz was er will, aber das ist jetzt auch egal, denn ab morgen beginnt der hoffentlich seinem Namen gerecht werdende Wonnemonat Mai. 
Auch wenn ich es sehr liebe, in den nächsten Wochen und Monaten möchte ich einfach keinen Kamin mehr anmachen. Dann schon lieber draußen ein zünftiges Lagerfeuerchen... :-) 



In dem alten Haus auf dem Land gibt es noch einen offenen Kamin. Wenn es draußen noch kalt ist, gibt es abends einfach nichts Schöneres als mit einem Fläschchen Wein gemütlich davor zu sitzen, und bestenfalls obendrein noch gute Gespräche zu führen bis es wieder hell wird... Ich liebe es aber auch alleine stundenlang in die Flammen zu schauen, dabei kommen mir dann immer die besten Ideen.

Ob das Folgende auch eine gute Idee ist, weiß ich nicht, aber man sagte mir, dass es Tradition und auch eine Notwendigkeit ist: Die Jagd, bzw. hier die Treibjagd.
Alle Jäger versammeln sich auf dem Dorfplatz, sie besprechen ihr Vorgehen, und das Abschlussritual wird vorbereitet. Dafür legen sie an einer Stelle Tannenzweige aus und stellen die Schwedenfeuer auf. Das sind kreuzweise eingeschnittene Stücke von Baumstämmen, die besonders gut und lange brennen.

Nach Beendigung der Jagd wird die erlegte Beute dort abgelegt, und die Tiere werden mit bestimmten Sprüchen und mit Blasmusik geehrt.

Ich beobachtete das vom Fenster aus, und diese Rituale versöhnten mich wenigstens etwas mit dem Ereignis an sich.

Die Ausbeute war dieses Mal wohl eher gering, keine kapitalen Hirsche, nur ein paar kleinere Tiere die man aus der Ferne nicht ausmachen konnte. Ob sich das jetzt wirklich gelohnt hat? So viele Leute und vielleicht ein paar Hasen. Mir kommt es vor wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen...   


Dafür hat das Feuer sehr lange gebrannt, und ich konnte es gar nicht abwarten, am nächsten Morgen die verkohlten, aber trotzdem noch stabilen Stämme zu retten. Irgendwas werde ich daraus noch machen... :-) 





Das ist übrigens das perfekte Partyfeuer. Einmal oben angezündet brennt es von selbst langsam nach unten. Stundenlang, ohne dass man immer nachlegen muss. Ich freu mich schon so auf die langen, lauen Sommernächte...



Sonntag, 23. April 2017

Punkt, Punkt, Punkt... #16


Punkt, Punkt, Punkt... ist die Folgeaktion des erfolgreichen Kreatives Sonntags Rätsel
 aus dem letzten Jahr, welche wiederum die Folgeaktion der Story Pics 2014 war, eine Folgeaktion der Schnapp-Wort-Story ohne Namen aus dem Jahr 2013
Was es damit auf sich hat, kann man hier bei 
Always Sunny nachlesen. Viel Spaß! 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bänke

Hier kann man am Prenzlauer Berg in Berlin alles auf die lange Bank schieben. :-) 
Leider kann man die Leute nicht weg schieben, irgendeiner saß immer da...


Diese weiß-goldige Prinzessinnen Bank hab ich mal wieder bei meiner hier ja schon bekannten, kreativen Freundin gemopst. Es gibt nichts, was man nicht re- oder upcyceln kann. Diese hier war mal, wie man unschwer erkennen kann, ein altes Bett.  


Diese Bank ist sehr simpel aber witzig. Ich würde die Lehnen aber noch bunt anmalen... Irgendwo mal im Netz gefunden...


Wie diese hier auch... Da muss man schon genauer hingucken. Die finde ich auch sehr kreativ...


Und diese Bank ist seit ein paar Jahren das Erkennungszeichen der Hamburger Sparkasse und in jeder Filiale zu finden...